Tja, die große Frage aller Fragen: Wann steigt der Goldpreis?

Den genauen Tag kenne ich leider nicht, aber rein logisch betrachtet, ist es nur eine Frage der Zeit, wann die Rally losgeht. Extrem niedrige Zinsen, eine weltweite Wirtschaftskrise deren Ende nicht abzusehen ist, die Verwässerung der Währungen durch immer größere Geldspritzen der Notenbanken……Alles deutet auf einen markanten Anstieg des Goldpreises hin; aber es tut sich nichts.

Warum ist das so? , fragen sich viele, auch ich.

Das Zauberwort heißt Realzins (aktuelles Zinsniveau abzüglich Inflation). Solange der Realzins positiv ist, also keine Inflation (Geldentwertung) das Vermögen schrumpfen lässt, besteht keine Notwendigkeit, sein Kapital in den sicheren Hafen Gold zu fahren. Als Faustformel gilt: Ist der Realzins positiv, so sinkt oder stagniert der Goldpreis, erst wenn der Realzins ins negative rutscht, steigt der Goldpreis.

Auch wenn die letzten Monate viele Anleger von der Goldpreisentwicklung enttäuscht wurden, trennen sich die wenigstens von ihren Beständen. Weil fest damit gerechnet wird, dass, wenn der Realzins negativ wird, es zu einem ruckartigen und heftigen Anstieg des Preises kommen wird.

Ich sage bei so einer Situation: Dann lieber bei günstigen Preisen seinen Bestand sukzessive aufbauen und erweitern, als dann im nachhinein den Preissprung verpasst zu haben.

Hier geht es zu einer etwas längeren Betrachtung 

Herzlichst

Ihr Nicolas Hofer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>